Gast bei den ‚Luisen‘ Krefelder „A-GANG“ 4.&11.11.2018

Malen heißt für mich, nicht die Realität selbst, sondern deren sinnliche Qualität in eine subjektiv-expressive Form zu übertragen.

Das verlangt ein beherztes Umsetzten von Entscheidungen, denn diesem Prinzip unterwerfe ich jede malerische Problematik, wie Farbwahl, Perspektive oder kompositorische Regeln. Aus dem malerischen Prozess heraus entscheiden sich Nebeneinander und Übereinander von Form und Farbe.

Figurative Elemente sollen nie die Wirklichkeit nachbilden, sondern Teil der ‚Erzählung’ sein.

Ich präsentiere Arbeiten aus verschiedenen Werkgruppen.

was ist raum?

Ausstellungsbeteiligung im Südbahnhof Krefeld 26. November bis 21. Dezember 2017 ……………..Rouxs Zyklus ist inspiriert von der Vorstellung des „Marriage of styles“ des britischen Künstlers David Hockney. Sie kombiniert und addiert über Malerei, Collage und Zeichnung Inhalte, die sich nicht auf einem Blick erfassen lassen und doch zur Einheit werden. Sie schafft Raum für Assoziationen und sprengt zugleich die Vorstellung von Raum, indem sie konventionellen Sehgewohnheiten widerspricht…………………